Vorletzte Woche ging das Trendforum zu Ende. Dieses Jahr traf man sich in der BMW-Welt in München zu den Themen Zukunfts- und Trendforschung, Innovationsmanagement und Trendmarketing.

Ich habe auch Einladungen über das Management Forum Starnberg erhalten, habe zwar nicht teilgenommen, bin allerdings an den Diskussionen und Resultaten interessiert. Im Blog des Veranstalters findet man interessante Interviews und Berichte hierzu.

Gestern hat das Trendletter Blog die 15 wichtigsten Ergebnisse aus Unternehmer-Sicht zusammengefasst und veröffentlicht. Eigentlich kann ich das Meiste unterstreichen. Die industrielle Arbeit wird es – unabhängig von der wissensbasierten Netzwerkgesellschaft – immer geben, Kunden von morgen erwarten natürlich Nachhaltigkeit und die Privatsphäre wird mehr und mehr ein seltenes und kostbares Gut. Ich kann mir auch vorstellen, dass die Zahl der Überraschungen größer ist als die Zahl der Trends und Unternehmen somit neben Marktforschung und Trendscouting auch Mitarbeiter verstärkt für Änderungen/Neuerungen wappnen müssen.

Einen Punkt jedoch zweifle ich an. Unter Punkt 6 steht geschrieben:

“Niemand, der verreist, nimmt heute ein TV-Gerät mit auf die Reise. In jedem Hotelzimmer der Welt steht ein Fernseher. In Zukunft wird auch niemand mehr einen Computer, Laptop der ein iPhone dabei haben. Denn der Zugang zum Netz wird bald so ubiquitär zur Verfügung stehen wie heute TV-Geräte in Hotels.”

Unterwegs sein ohne eigenes Kommunikationsgerät? Das kann ich mir (noch) nicht vorstellen oder dieses Zukunftszenario liegt meiner Meinung noch in sehr weiter Ferne. Das Notebook zu Hause lassen? Ok, kann ich mir vorstellen. Habe ich überall ein geeignetes Endgerät zur Verfügung, wozu dann noch mitschleppen. Vor allem wenn Cloud Computing mehr und mehr Einzug hält.

Aber das Smartphone wie zum Beispiel das iPhone ist für die meisten Nutzer kein reines Kommunikationsinstrument, sondern etwas sehr Persönliches. Man hat es stets dabei, hält private Erlebnisse als Foto oder Video fest, hat das soziale Umfeld griffbereit und personalisiert das Aussehen, Töne und Benachrichtigungen.

Was meint ihr dazu? Ist da schon ein derartiger Trend zu erkennen? Oder ist das eine Vision?