5 Schritte zur Analyse von Landingpages mit Optimierungsbedarf mittels Google Analytics

Wie man mittels Google Analytics diejenigen Top-Einstiegsseiten mit dem grössten Optimierungsbedarf ausfindig macht. Eine ganz schnelle Anleitung in 5 Schritten:

1. Wählt in der Google Analytics Navigation den Punkt Content und dann beliebteste Zielseiten. Ihr bekommt dann eine Auflistung eurer 10 beliebtesten Einstiegsseiten angezeigt, sortiert nach der Anzahl der Eintritte. Das ist schon interessant, reicht aber noch nicht.

2. Klickt rechts oberhalb der Auflistung auf den Button Vergleiche:

Vergleiche mit GA
3. Wählt im rechten Dropdown-Menü Absprungrate (verglichen mit dem Website-Durchschnitt). Ihr erhaltet nun folgende Übersicht (sieht bei mir zugegebener Maßen stark verbesserungsbedürftig aus):

google-analytics landingpages analyse
Die Seite mit dem längsten roten Balken ist nun diejenige, über welche viele Besucher euern Blog betreten, jedoch (im Verhältnis zum Website-Durchschnitt) diese auch sehr schnell wieder verlassen!

4. Klickt auf die jeweilige Seite um mehr Details zu sehen. Ihr seht nun einen Wert in Prozent für Kennzahl Absprungrate (nicht verwechseln mit Ausstiege). In meinem Fall hat die entsprechende Seite einen extrem hohen Wert von 89,13%. Puh das ist stark ausbaufähig.

Anmerkung zu Absprung vs. Ausstieg: Betritt ein Besucher eine Website und verlässt diese wieder ohne eine weitere Seite der Website aufzurufen, so ist dies ein Absprung. Dann ist die Einstiegsseite gleich Ausstiegsseite. Von einem Ausstieg spricht man, wenn ein Besucher bereits mehr als eine Seite der Website aufgerufen hat und die Website dann auf DIESER bestimmen Seite verlässt. Somit ist ein Absprung von einer Seite immer auch ein Ausstieg aber nicht jeder Ausstieg ist ein Absprung. Geschnallt?

Zurück zum Thema: Wie man sieht, hat die Seite, die wir hierüber ermittelt haben, großes Potential. Nun gilt es diese Seite so zu optimieren, dass der Besucher länger auf der Website bleibt. Gehen wir mal davon aus, dass kein technischer Defekt vorliegt, sondern dass es vielleicht einen Konflikt zwischen dem Interesse der Besucher und dem dort bereitgestellten Inhalt gibt. Google Analytics bietet uns hierfür eine weitere nützliche Auswertung. Habt immer noch die obige Detailansicht der Seite geöffnet? Dann macht weiter mit Punkt 5:

5. Klickt unter dem Punkt Zielseitenoptimierung auf Einstiegs-Keywords.

google analytics einstiegs keywords

Nun liegt es an euch, den Inhalt dieser Top-Einstiegsseite / Landingpage derart anzupassen, dass ihr Besucher, die an den dort aufgelisteten Keywords interessiert sind, besser bedient.

Vielleicht habt ihr ja einen anderen Artikel im Repertoire (ich gehe hier mal von einem Weblog aus), welcher besser zu den ermittelten Keywords passt. Dann würde es sich anbieten im Artikel auf diesen weiteren aufmerksam zu machen (oder unter dem Artikel zum Beispiel mittels Plugins zur Anzeige von related posts) . Oder ihr macht euch die Mühe und schreibt hierfür eigens einen neuen Artikel und verweist in der Einstiegsseite im Kontext auf den neuen. Eine dritte Möglichkeit besteht darin, den Artikel der Einstiegsseite selbst inhaltlich abzuändern. Ich würde hier allerdings dazu raten, den bisherigen Inhalt nicht stark zu verändern, sondern eher zu erweitern, um den Artikel für andere Keywords nicht abzuwerten.

Ich hoffe der Tipp ist für den einen oder anderen von euch nützlich. Mir selbst hat dies ein Bekannter gezeigt und ich fands super interessant. Viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar